Gemeinde Bernried Gemeinde Bernried

Ausstellung im Rathaus der Gemeinde Bernried

Meldung vom 15.10.2019 Der Edenstettener Maler Wolfgang Angermeir zeigt bis Ende November in der Eingangshalle des Bernrieder Rathauses eine Reihe seiner Bilder mit dem Titel „dahoam“.

Der Edenstettener Maler Wolfgang Angermeir zeigt ab sofort bis Ende des Jahres in der Eingangshalle des Bernrieder Rathauses eine Reihe seiner Bilder mit dem Titel „dahoam“. So lautet auch eines seiner neusten Bilder, das gleich im Foyer zu sehen ist. Der 1948 in Neuburg a. d. Donau geborene Künstler in seinem richtigen Beruf war er Dipl. Rechtspfleger beim Amtsgericht lebt seit mehr als 25 Jahren in unserer Gemeinde und hatte 1999 das letzte Mal eine Präsentation im Bernrieder Rathaus. Nach einer großen Einzelausstellung anlässlich seines 70. Geburtstages im Frühjahr im Deggendorfer Kapuzinerstadl, will er nun eine kleine Auswahl seiner Bilder dem heimischen Publikum vorstellen. Bürgermeister Stefan Achatz freute sich, dass Angermeir mit seinen großformatigen und kräftigen ausdrucksvollen Bildern den Eingangsbereich des Rathauses schmückt. Angermeir, der weitgehend Autodidakt ist und sich bei verschiedenen Professoren in freien Kunstakademien weitergebildet hat, ist Mitglied beim  BBK Niederbayern, Passau sowie mehreren Künstlergemeinschaften und Kunstvereinen, bei denen er sich auch regelmäßig an den Gemeinschaftsausstellungen beteiligt.

Sein künstlerisches Schaffen bezieht sich bei Angermeir auf freies, abstraktes Arbeiten, vornehmlich in Acryl, insbesondere Landschaft, aber auch Figürliches. Da er sich als Bergsteiger viel in der Natur aufhält, will er die persönlichen Erlebnisse, Anstrengungen und Entbehrungen in seinen Bildern zeigen. „Meine teils großformatigen Arbeiten reduziere ich auf das für mich Wesentliche und bewege mich in einem Pendelspiel zwischen Herzeigen und Verdecken. Der Berg als Naturobjekt und die Figur, der Gegenspieler Mensch, der auch Partner und Teil der Natur ist, spielen eine wichtige Rolle in meinen Werken“, erklärt der Künstler. Manche seiner Motive im Rathaus sind figürlich und lassen sich unterschiedlich deuten. Dominant sind die ausdrucksvollen Farben und Kontraste, die in sich harmonieren und dem großformatigen Bild eine besondere Aussagekraft vermitteln. 

Kategorien: Tourismus & Kultur